Feuerwehr~Modelle


HLF10:

Funkrufname : Florian Arnsberg 1/HLF10-1

Besatzung:      1/3 (1 Maschinist; 1 Gruppenführer/Zugführer und 1 Trupp)

Baujahr:           2013*       (* 2011 als TLF gebaut; 2013 zum HLF umbebaut)

Beladung:        1 Schnellangriff 60m; 2 Pa (im Mannschaftsraum); Schere/Spreizer; Lüfter; Dachwerfer; 4 Blitzleuchten;     WBK; Funkgeräte 2m; Feuerlöscher; Besen; Schaufel; Schlauchbrücken; Kombischaumrohr mit Schlauch; Angriffstrupppaket.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

TLF 20/ 40* (jetzt HLF10; ich lasse es aber trotzdem drin ;) )

Das TLF ist das erste Fahrzeug bei einem Alarm. Es ist mit 1/3 besetzt und neben dem Brandschutz auch für die Technische Hilfe ausgrérüstet. Beladn sind unter anderem:

Schere, Spreizer, Seilwinde, Aggregat, Rettungsbühne,Werkzeug, Schnellangriff Wasser, Schnellangriff Schaum, Schläuche,Absperrmaterial,Leiter, Dachwerfer (Monitor), Feuerlöscher.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DL(A)K 23/ 12

Die DL(A)K kommplettiert den ersten Abmarsch bei einem Einsatz. Beladung: Stromerzeuger, Lüfter, Schleifkorbtrage, Amarturen, Atemschutzgeräte.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ELW1:

Funkrufname: Florian Arnsberg 1/ELW1-1

Besatzung:    1/1 ( 1 Zugführer)

Baujahr:          2013

Beladung:       2m Funkgeräte; Funktisch; Feuerlöscher; Funktionswesten; Presseequipment; Atemschutzüberwachungstafel.

 

Außerdem führt der ELW seit neuestem ein SIGIS 2 (Scannendes Infrarot- Gasvisualisierungssystem) auf dem Fahrzeug, womit im Umkreis von mehr als 5 Kilometern Gefahrstoffwolken erkannt und somit "vernichtet" werden können

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

WLF1

Das WLF ist als Unterstützungsfahrzeug gedacht. Es kann verschiedene Abrollbehälter aufsatteln, und so je nach Einsatzlage die Kameraden unterstützen. Besetzt wird es mit 2 Mann.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

WLF 2:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

GMTF

Das GMTF wird u.a. bei Großeinsätzen ggf. alarmiert, um z.B. Unfallbeteiligte oder Augenzeugen zu betreuen und zu erfassen. Er ist auf der Hauptwache stationiert und wird vom Katastrophenschutz ebenfalls benutzt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

GW-N:

Funkrufname:  Florian Arnsberg 1/GW-N-1

Besatzung:      1 Maschinist

Baujahr:           2003

Beladung:        2x Pa; 2x Fluchthauben; Aufbau eines Behandlungs- und Sammelplatz für Verletzte; Schlauchmaterial

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

TLF 6000*
Das TLF wird bei Einsätzen ohne feste oder gute Wasserversorgung alarmiert. Damit stehen 6000l Wasser am Einsatzort zur Verfügung. Es ist ein Fahrzeug im 2. Abmarsch.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

GW-T:

Funkrufname: Floran Arnsberg 1/GW-T-1

Besatzung:     1/1

Baujahr:          2011

Beladung:       keine feste Beladung

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

LUF 60

Das "Löschunterstützungsfahrzeug 60" wird bei z.B. Tiefgaragenbränden mit dem AB- Transport zum Einsatzort gebracht. Es wird dort eingesetzt, wo der Einsatzleiter den Einsatz von Kameraden zu riskant findet. Außerdem kann es als Tunnellüfter eingesezt werden oder es kann einen riesigen Wassernebel erzeugen, um z.B. Gase oder Chemikalien niederzuschlagen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FWK 40:

Dieses Kürzel steht für Feuerwehrkran mit einer Hubkraft von 40 Tonnen. Bilder folgen noch.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

(* alle Fahrzeuge mit einem Sternchen sind die Fahrzeuge, die ich so wie sie hier sind hatte, sie aber mittlerweile umgebaut habe. So ist zum Beispiel aus dem TLF 6000 ein GW-N geworden.)
 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!